Jedes Mal wenn Du einem anderen Menschen verzeihst,

heilen auch Deine Wunden.

Möge eine Situation auch noch so ungerecht erscheinen, in dem Moment, in dem wir einen seelischen Schmerz fühlen, ist er bereits geschehen und wir können ihn nicht ungeschehen machen. Dann beginnt meist ein Prozess, bei dem wir über den Schmerz nachdenken und wir kreieren Geschichten, die ihn am Leben erhalten.

Auf diese Weise können wir Tage, Wochen, Monate und sogar Jahre leiden, ohne dass es einen Impuls von außen benötigt. Der Einzige, der nun seinem Körper und seiner Seele Schaden zufügt, sind wir selbst, doch dies wollen wir nicht wahrhaben. Zu groß ist der Schmerz, zu tief sind die Wunden und zu real ist unsere Leidensgeschichte. Dennoch sind wir nicht der Richter eines anderen Menschen. Denn der muss selbst damit klarkommen, was er angestellt hat, da gibt es auch für ihn kein Entrinnen. All unseren Zorn, unsere Traurigkeit und Enttäuschung speichert jede Zelle unseres Körpers, aber sie erreicht nicht unseren Gegner. Will man diesen Kreislauf des Leidens und der Selbstzerstörung durchbrechen, empfehlen uns die großen Meister drei Schritte:

  • Erkenne deine eigenen Gedanken und überprüfe, was daran wirklich wahr ist.
  • Nimm die Sichtweise deines Gegners ein und versuche zu verstehen, was ihn zu dieser Tat bewegt hat.
  • Beschreibe das Geschehene mit den Worten eines unbeteiligten Beobachters.

Durch diese drei Schritte bekommen wir einen Abstand zu unserer Leidensgeschichte und können das Geschehene durch einen neutraleren Blickwinkel betrachten. Nun liegt es an uns, das Leiden zu beenden, indem wir den Mut finden, dem Anderen zu verzeihen. Der muss dies nicht einmal hören, es ist nur wichtig, dass wir es wirklich ernst nehmen. Dann wird es sich anfühlen, wie wenn große Steine von unserer Brust genommen würden, wir können erleichtert aufatmen und die Liebe spüren, die alle Lebewesen verbindet.

Wenn Dich das Thema der Bewusstwerdung interessiert, empfehle ich Dir mein Buch „Bewusst leben, Dein Weg des Erkennens“

Erhältlich als E-Book und Taschenbuch bei Amazon.
Oder, als Premiumausgabe mit Hardcover bei „Bücher mit Herz

Möge ein bewusstes Herz, Dein ständiger Begleiter sein.

Wolfgang Wieser

Das "Bücher mit Herz-Team" freut sich auf die 1. ONLINE Gemeinschafts-LESUNG

am Mittwoch, 25. November 2020 um 19:00. 

Anmeldung bitte per E-Mail an info@buechermitherz.org

Pin It on Pinterest

Share This