Bewusstseinsabend, der Herzen öffnet!

Bewusstseinsabend, der Herzen öffnet!

Presseaussendung 27.11.2019

Kunterbunte Gemeinschaftslesung

Mödling/Wien.

Büchertisch am Bewusstseinsabend von
Bücher mit Herz

Unter dem Motto „Wie bewusst lebst du?“ fand am Mittwoch, den 20. November 2019, im Augarten Wien, im behaglichen Ambiente des „Café-Restaurant Augarten“, nicht nur eine ganz besondere Lesung statt. Es war ein Bewusstseinsabend, der Herzen öffnete.

Die geniale Idee war es, erstmals alle AutorInnen der Eigenverlag Gemeinschaft „Bücher mit Herz“ an einem Ort zusammenzubringen, um eine Gemeinschaftslesung anzubieten.

Die Gäste waren begeistert: von der gelungenen Location, dem geschmackvollen Gastronomieangebot samt freundlicher Bedienung und vor allem vom kunterbunten und anregenden Abendprogramm, denn die AutorInnen zauberten die Räumlichkeiten in eine atmosphärische Gestalt.

Vom weisen Kinderbuch, über bewusstes Erleben, bis hin zur Selbsterfahrung auf Reisen… nicht nur all das wurde geboten, denn nach der Lesung konnten die Gäste auch noch handsignierte Bücher mit persönlicher Widmung der anwesenden AutorInnen ergattern.

Ein wunderbares Geschenk:

Das gute alte Buch mit vielen tollen Botschaften fürs Leben

Als Administratorin und Organisatorin hat Sabine Hell-Kuncinger eine würdige Einleitung zu diesem bereichernden Bewusstseinsabend gegeben.

Bewusstseinsabend im Cafe Augarten Wien, 20.11.19

Den Startschuss der Autoren gab Wolfgang Wieser mit der Vorstellung seiner Geschichte des „Weißen Kriegers“ und des zweiten Teils seines genialen Werkes „Bewusst leben – der Weg des Erkennens“.

In seinem neuen Buch „Bewusst führen“, das demnächst erscheinen wird, geht es um eine neue Qualität der Mitarbeiterführung in den Betrieben, denn der Grad der Bewusstheit wirkt sich unmittelbar auf das Betriebsklima und die Qualität der Arbeitsergebnisse aus. Spannende Erkenntnisse, welche die Führungskräfte des Landes aufatmen lassen werden.

Den zweiten Part übernahm Sandra Kietreiber. Die Rolle der Geschichte von Selina Leone, ihr Pseudonym, konnte sie authentisch allen Gästen vermitteln. Mit ihrem Buch „alles hat SINN im abenteuer leben“ möchte Sandra ihre Botschaften überbringen,  wie sie mit vielen kleinen Schritten aus ihrem Leid, Drama und Kampf herausgefunden und die Krankheit Neurodermitis überwunden hat. „Wenn ich nur eine Menschenseele berühren und ihr einen kleinen Schritt aus ihrem Leid helfen kann, bin ich beseelt.“ Am Ende stellte sie ihr neues REISEBUCH „FEtH 1 – From Europe to Hawaii“ vor, in dem sie von den Weichenstellungen und ihren Reiseabenteuern erzählte.

Nach einer kleinen Pause durften die Gäste einige interessante Übungen mit Margeaux Brandl machen, die neben zahlreicher Bücher, die sie bereits veröffentlichte, diesmal ihr Kartenset „Aktiviere deinen Lichtkörper“ vorstellte und im Speziellen mit ihrer „rosa Wolke“ den Gästen verhalf, ihr rosa Licht der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE zum Leuchten zu bringen und ihr Herz für ALLES WAS IST zu öffnen.

Autorin Beatrix Antoni ist es gelungen, das Büchlein „Mama, wie ist Gott?“ nicht nur Kindern näherzubringen. Sie eroberte mit der Lesung und der erfrischenden Erzählung aus ihrem Kinderbuch auch die Herzen der Großen.

Kary Nowak brachte es als Schlusslicht fertig, ein herzhaftes Lächeln auf die Lippen der Gäste zu zaubern. Nach der Präsentation seines Werkes „Der Schuld- und Sühne-Unfug“ setzte er zu den Klängen von „Du bist die Blume aus dem Gemeindebau“ Stimme und Hüftschwung an und versetzte der Veranstaltung einen stimmungsvollen Ausklang.

Unser nächster Bewusstseinsabend steht Ende Jänner 2020 bevor!

Das „Bücher mit Herz“-Team freut sich schon auf den nächsten Bewusstseinsabend mit gemeinsamer Lesung, der bereits geplant ist:

Donnerstag, 30. Jänner 2020, 18.30 Uhr

Bodega Lòpez

Brühler Straße 1, 2340 Mödling

Informationen, Fotos und Text:

Bücher mit Herz

info@buechermitherz.org

∞ Newsletter November 2019 ∞

∞ Newsletter November 2019 ∞

EINLADUNG zur GEMEINSCHAFTSLESUNG am Mittwoch, 20. November 2019 um 18:30 

Es ist soweit! Zum ersten Mal bieten wir euch unter dem Motto „Wie bewusst lebst Du?“

– 5 unterschiedliche AutorInnen
(Wolfgang Wieser, Sandra Kietreiber, Margeaux Brandl, Beatrix Antoni und Kary Nowak)

– 5 faszinierende Geschichten (inkl. Kinderbuch)

und das ALLES AN EINEM ABEND!

Wann: am Mittwoch, 20.11.2019 um 18:30.

Wo: im Café Restaurant Augarten, Obere Augartenstraße 1, 1020 Wien. Eine besonders tolle Location, wo man auch sehr gut Essen und Trinken kann.

Gratisparkplätze sind vorhanden – einfach durch die Schranke von der Oberen Augartenstraße direkt hineinfahren und immer geradeaus halten, bis man beim Parkplatz ankommt. Mit den Öffis (U2 Station Taborstraße, Straßenbahnlinie 2, Autobuslinie 5B, 5 – 10 Gehminuten) problemlos erreichbar.

Nutzt diese wunderbare und einmalige Gelegenheit alle unsere AutorInnen kennenzulernen und gleich im Anschluß an die Lesung signierte Bücher einzukaufen. Ein großartiges (Weihnachts-)Geschenk für Eure Liebsten! Nur zu diesem Anlass gibt es spezielle Sonderpreis-Aktionen.

Bringt eure Freundinnen und Freunde, eure ArbeitskollegInnen, eure Lieblingsmenschen, eure Kinder, eure Verwandten und Bekannten mit – eine ANMELDUNG ist nicht zwingend erforderlich, aber zwecks Sitzplanung würden wir uns auf eine Anmeldung von euch – wer und wieviele Personen kommen – freuen. Schickt einfach eine kurze Email an info@buechermitherz.org. Selbstverständlich könnt Ihr diese Einladung auch weiterleiten.

Wir freuen uns auf Euch und auf diesen an- und aufregenden Abend in großer Runde.

Hier kommt der Link zur Einladung:
https://www.buechermitherz.org/einladung_gemeinschafts-lesung_programm-augarten-10-2019-druck/

NEUE HOMEPAGE IST ONLINE

Wir haben sie ja schon lange angekündigt und freuen uns riesig, dass wir es endlich mit großer Hilfe vom Profi Markus Klaus-Eder, geschafft haben.

Selbstverständlich fehlen noch ein paar Inhalte und unsere bereits veröffentlichen Blogs müssen noch hochgeladen werden, aber der Shop funktioniert und jetzt freuen wir uns auf eure Bestellungen.

Falls euch etwas besonders gut gefällt oder euch etwas abgeht, lässt uns bitte einen Kommentar da – oder schreibt uns direkt unter info@buechermitherz.org. Wir freuen uns auf jeden konstruktiven Vorschlag. Schaut einfach mal hier rein.

Zitat: “Ein Freund ist ein Mensch, vor dem man laut denken kann.” Ralph Waldo Emerson (1803 – 1882, US-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller).

Mein Besuch bei fairytale – fair fashion – Erfolgsfrauen

Mein Besuch bei fairytale – fair fashion – Erfolgsfrauen

Gestern habe ich mich bereits um 10:00 vormittags auf den Weg nach Eferding gemacht zu fairytale – faire Mode zu einem vernünftigen Preis.

Ein kurzer Zwischenstopp bei meinem Onkel und meiner Cousine mit ihren beiden entzückenden Kindern in St. Valentin, wo ich ein köstliches Mittagessen genoss. Dann ging es weiter, pünktlich um 14:00 kam ich in Eferding in Oberösterreich an. Frau Gumpelmaier-Grandl ist eine dieser Erfolgsfrauen, die ich unbedingt kennen lernen wollte.

Warum? Weil mein nächstes Buch Was Frauen erfolgreich macht heißen wird.

Unkompliziert war die Kontaktaufnahme, unkompliziert auch die Begegnung. Relativ schnell waren wir per Du und haben bald gemerkt, dass wir vieles gemeinsam haben. Stark beeindruckt war ich von der Kreativität dieser Frau, natürlich stemmt sie ihr Unternehmen nicht alleine, aber die Kreationen und Ideen stammen alle von ihr und in ihrem Atelier zu stehen und diese Vielfalt an Farben und Formen zu erleben, hat mich tief beeindruckt. Ehrlich und offen berichtete sie über die vielen Hürden und Probleme, die sie bereits überwunden hat. Die Überraschungen, die die Zusammenarbeit mit den Lieferanten in Nepal immer wieder bietet und ihr Umgang damit. Was ihr besonders am Herzen liegt: Machbarkeit und Wertschätzung, sie begegnet den Lieferanten auf Augenhöhe. Aus dem, was da ist, das Beste machen.

Kurz berichtet sie auch über ihre Kindheit, die sie vor allem in zweierlei Hinsicht geprägt hat: Sozialkritisch & kreativ zu sein, beides verbindet sie nun in ihrem Unternehmen fairytale. Interessant ist auch, wie es dazu gekommen ist: durch eine Idee bzw. durch eine Frage.

Frau Gumpelmaier-Grandl und ihr Mann hatten einen Weltladen in Eferding und Ingrid hat sich immer gefragt: Warum gibt es sowenig Mode in diesen Weltläden? Als ihr Mann bei einer Reise nach Tibet einen Nepalesen mit einer Schneiderei kennen lernte, entstand die Idee doch gemeinsam Mode zu fertigen. Von Weltladen kam unkompliziert das OK diese Mode auch über die Kette vertreiben zu können und voll Elan stürzte sich Frau Gumpelmaier-Grandl auf diese neue Aufgabe. Sie fertigten sofort, obwohl die Anfangsbedingungen noch nicht optimal waren (noch nicht bio-zertifiziert). Das alles begann vor 10 Jahren und heute ist fairytale in jedem österreichischen Weltladen zu finden, die Vorbereitung für die Expansion nach Deutschland laufen auf Hochtouren und wir dürfen gespannt sein, wie sich fairytale weiterentwickelt.

Wir machen nicht Mode, weil es zu wenig Mode gibt. Wir machen Mode, weil es zu wenig bio-faire Mode gibt – und das leistbar und trendig!
– so die Designerin Ingrid Gumpelmaier-Grandl

Was Frau Gumpelmaier-Grandl jungen Frauen mit einer Idee auf den Weg mitgeben möchte:

  • Horche auf Dein Gefühl
  • Traue Dich aufzuhören bzw. Traue Dich weiterzumachen – je nachdem, was gerade nötig ist
  • Mache es so, dass es für Dich passt
  • Sei dir bewusst, dass es nur eine bestimmte Lebenszeit für Dich gibt und nutze diese Lebenszeit SINNVOLL

Als Kundin freue ich mich darüber, was Frau Gumpelmaier-Grandl fast nebenbei erwähnte: Faire Mode sollte nicht elitär, sondern leistbar und von guter Qualität sein. Ja das ist sie, das kann ich als Kundin bestätigen und darüber hinaus ist sie auch angenehm zu tragen. Interessiert? Dann besuche doch einen Weltladen oder schaue auf die Homepage: www.fairytale-fashion.at

Wie Frau Gumpelmaier-Grandl es geschafft hat, das Unternehmen aufzubauen, ihre beiden Söhne großzuziehen und warum ihr Mann mittlerweile im Unternehmen mitarbeitet, das steht dann im Buch. Wir halten Dich auf dem Laufenden.

Gegen 21:00 verabschiede ich mich von Ingrid – die Zeit ist unglaublich schnell verflogen, ich wünsche ihr weiterhin ganz viel Erfolg!!!

Margeaux von Bücher mit Herz

Juhu – endlich Ferien, Sommer, Sonne und Leichtigkeit

Margeaux voller Freude auf den Sommer!!!

Juhu, endlich Ferien, endlich Sonne, Sommer und Leichtigkeit!

Aber auch – sonst wäre es ja nicht ich – Zeit für eine Zäsur.
Was hat das erste Halbjahr 2019 für Geschenke für mich bereitgehalten?

Na eine Menge!!! Das erste Halbjahr war eines voller Höhenflüge, aber auch voller Überraschungen und plötzlicher Wendungen, die schließlich dazu geführt haben, dass ich die Zusammenarbeit mit der Energetik Schule beendet habe. Ein trauriger Moment voller Emotionen, da ich 1 1/2 Jahre teils sehr harter Aufbauarbeit geleistet hatte. Das war wohl einer der Tiefpunkte der ersten Jahreshälfte. Nichtsdestotrotz wünsche ich das Allerbeste und weiterhin viel Erfolg!!!

Doch wie es so ist, wenn Gott eine Türe schließt, es gehen andere Türen auf und plötzlich ergaben sich Möglichkeiten, die ich – wenn ich sie nicht selbst erlebt hätte – gar nicht glauben könnte. Eines dieser wundersamen Fügungen hat dazu geführt, das obiges Foto entstanden ist – ein doppeltes Danke an die beiden Jasmins  🙂 – ihr habt das großartig gemacht. Es zaubert mir jedes Mal ein Lächeln ins Gesicht, wenn ich diese Bilder ansehe.

Ich habe also den Rest der ersten Jahreshälfte nicht damit verbracht meine Wunden zu lecken, sondern habe meine gesamte Energie daran gesetzt meine eigene Vision zu verwirklichen. Das Ergebnis ist die Energetik-Ausbildung Österreich, die ich gemeinsam mit einem tollen Team motivierter Energetiker und Energetikerinnen aufbauen durfte. Auch hier ein großes Danke an Michael, Natascha, Kary, Christa und die derzeit noch im Hintergrund wirkende Susanne 🙂 .

Im Herbst geht’s dann so richtig los und ich freue mich sehr darauf. Wer Genaueres wissen möchte, sei auf unsere Homepage verwiesen, derzeit noch: www.margeaux.at
demnächst dann: www.energetik-ausbildung.info

Aber was ist eigentlich bei Bücher mit Herz los?
Nun hier gibt es auch einiges, was ich berichten kann.
Einerseits habe ich ein neues Buch begonnen, durch die Aufbau-Arbeit, die mich voriges Jahr doch sehr beschäftigt hat, hatte ich 2018 eine Bücherpause eingelegt.
Im neuen Buch geht es um Frauen und die Frage:

Was Frauen erfolgreich macht? 

Dieses Thema beschäftigt mich schon eine ganze Weile und ich durfte mittlerweile einige Frauen interviewen, die beruflich Erstaunliches geleistet haben. Am 17. Juli fahre ich nach Oberösterreich zu Ingrid Gumpelmaier-Grandl, deren Mode in sämtlichen dritten Welt Läden erhältlich ist. Nähere Infos und Hintergründe der Fertigung, findet ihr unter: www.fairytale-fashion.at/

Und last but noch least. Bücher mit Herz bekommt demnächst eine neue Homepage, mit eigenem Webshop – wir sind schon sehr gespannt auf euer Feedback und halten euch auf dem Laufenden.

Also genießt Sommer, Sonne und Ferien und carpe diem

Eure Margeaux

∞ Newsletter Juni 2019 ∞

Die 9 Schlüssel zum Paradies

Seit Ende Mai sind die Geschichten zum Lachen, Staunen und Lernen für ein Leben in Liebe, Freiheit und Frieden erhältlich! Unser Autor Kary Nowak hat den Herzmagie – Band 2 fertiggestellt. Band 1 – „Eva ist unschuldig…und Adam auch“ ist schon länger erhältlich. Hier könnt ihr sowohl das Taschenbuch, als auch das E-Book sofort bestellen!

Und worum geht’s eigentlich? Wir neigen dazu, alles zu beurteilen, einschließlich uns selbst. Die daraus resultierenden Strafen und Selbstbestrafungen hindern uns daran, wie im Paradies zu leben. Der Autor hat dieses Phänomen 40 Jahre lang erforscht und ihm schließlich den Namen „Schuld- und Sühne-Programm“ gegeben.

Er hat herausgefunden, wie dieses Programm entsteht und was es alles anrichten kann: Unfälle, Krankheiten, Verlust des Jobs, eines Freundes, eines Kunden, des Partners.

Die Geschichten in diesem Buch zeigen dir den Weg, wie du dich von diesem „Spielverderber“ befreien kannst – und was du unbedingt vermeiden musst, damit deine Kinder von diesem Programm verschont bleiben. Mit Herz und Verstand angewendet ist dieses Buch ein Schatz!

Leserinnen-Abstimmung: welches Foto für unsere neue Homepage

Diesmal sind unsere Leserinnen und Leser gefragt – bitte helft mit und gebt eure Stimme für euer Lieblingsfoto ab! Wir haben so viele wunderbare Bilder gemacht, aber können uns nicht entscheiden!

Deshalb haben wir uns gedacht, wir fragen euch und ihr schreibt uns kurz eine Email an info@buechermitherz.org (im Betreff Bild 1, Bild 2 oder Bild 3) welches Bild euch am besten gefällt. Gerne auch mit einer Begründung für eure Wahl.

Zu sehen sind unsere Bücher und natürlich unsere Autorinnen und Autoren – von links nach rechts: Sandra Kietreiber, Wolfgang Wieser, Beatrix Antoni, Kary Nowak, Sabine Hell-Kuncinger und Margeaux Brandl.

Hier kommen die Links zu den Fotos:
Bild 1: http://wp.me/a8AVg2-C5
Bild 2: http://wp.me/a8AVg2-C6
Bild 3: http://wp.me/a8AVg2-C7

Wir freuen uns schon sehr auf eure Rückmeldungen und sind schon gespannt, welches Bild wir für die Homepage nehmen werden.

Autorin Sandra Kietreiber ist wieder auf Reise

Ja, sie ist wieder unterwegs! Und wird uns weiterhin auf dem Laufenden halten. Diesmal hat sich der Start aufgrund der Wetterverhältnisse (starker Regen vor ca. 2 Wochen) etwas verzögert, aber der geplante Reiseverlauf für den Jakobsweg sieht wie folgt aus: Start war Mödling, dann mal weiter bis Mariazell. Anschließend Richtung Salzburg und weiter mit dem Bus nach Paris. Danach Richtung Bordeaux und abschließend der Küstenweg nach Santiago de Compostela. Wie lange Sandra dafür brauchen wird und ob der eingeschlagene Weg tatsächlich so beschritten wird, steht noch in den Sternen. Via Instragram und Facebook können wir Sandra begleiten und freuen uns immer über ihre Lebenszeichen.

Wir wünschen euch allen jetzt schon einen wunderbaren Sommer und wunderbare Erkenntnisse bei euren Reisen – wohin sie euch auch führen mögen!

Zitat: “Die Welt ist ein Buch und diejenigen, welche nicht reisen, lesen nur eine Seite.” Augustinus von Hippo (354-430, lateinischen Kirchenlehrer der Spätantike und ein wichtiger Philosoph an der Schwelle zwischen Antike und Frühmittelalter).

Auf euer Feedback freut sich das Team von „Bücher mit Herz“ (Beatrix, Kary, Margeaux, Sabine, Sandra, Sieglinde und Wolfgang).

Was hilft mir bei der Bewusstwerdung?

Da gibt es viele Wege, wie z.B. tägliche Meditation, Entschleunigung, „echtes“ Zuhören, Akzeptanz des Gegenübers und vieles mehr. Für mich zählt eindeutig auch das jährliche Heilfasten dazu und das seit 9 Jahren. Warum das so ist? Es ist ein Ausstieg und gleichzeitig eine Auszeit vom Alltag. Ich nehme mir bewusst 10 Tage Zeit – nur für mich – ganz exklusiv! Keine Arbeit, kein Wäschewaschen, einkaufen, kochen, putzen, etc.

Ich reinige mich sowohl körperlich als auch seelisch – das geht nun mal viel einfacher, wenn ich mich auch örtlich vom Alltag trenne. Ich fahre daher jedes Jahr nach Oberösterreich ins Ennstal, in die Natur, in den kulinarischen Verzicht, zur ausgedehnten Bewegung, zur Besinnung. Und jedes Mal kehre ich energiegeladen und tiefenentspannt nach Hause zurück. Je nachdem, wie bewusst ich selbst mit mir umgehe, hält dieser Zustand bis zu einem halben Jahr (also der Energielevel – leider nicht die Tiefenentspannung) an. Für mich persönlich ist das Frühjahr ein „Erwachen“ aus dem Winterschlaf, so wie in der Natur alles zu neuem Leben erwacht, sprießt auch mein Leben wieder! Ich gehe wieder mehr raus, treffe mich mit Freundinnen, die längeren Tage haben gefühlt mehr Stunden, als wenn es um 17:00 dunkel wird, der Sommerurlaub steht vor der Tür und alles ist leichter, einfacher und fröhlicher.

Reflektiertes Lesen, freudvolles Lernen und der stetige Austausch mit anderen Menschen (vor allem jener, die eine andere Meinung als ich teilen) empfinde ich als eine großartige Bereicherung für mein persönliches Wachstum und mein bewusstes Empfinden. Natürlich gelingt es mir nicht andauernd hundertprozentig mein Bestes zu geben, aber es gelingt mir immer öfters. Und vor allem stelle ich mir selbst folgende Fragen: „Warum stört dich dieses oder jenes so sehr? Was hat das alles mit mir zu tun? Was will mir mein Gegenüber spiegeln?“ Eigenverantwortung ist meiner Meinung nach ein zentrales Thema für uns alle. Nicht die Umstände sind schuld oder andere Menschen, sondern meine Sicht der Dinge, mein (Nicht-)Handeln, meine Zweifel, etc.

Was mich weiterhin stört, ist, wenn mir andere Menschen ungefragt ihre Ansichten und Meinungen überstülpen wollen bzw. ihre Ansichten als absolute Wahrheiten verstanden wissen wollen. Und wenn Theoretiker über die Praxis sprechen! In der Theorie ist alles einfach und klar, aber in der Praxis sieht das ganz anders aus, oder?

Falls Du keine Zeit findest um zum Heilfasten zu fahren, oder diese Methode dir nicht behagt, kannst Du gerne auch unsere Bücher zur Bewusstwerdung lesen.

HIER findet ihr das neue Verlagsprogramm von Bücher mit Herz.

Herzensgrüße von Sabine

Pin It on Pinterest